Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder der Landesgruppe,

aktuell sind leider seitens der Landesregierung NRW keinerlei Lockerungen zu erwarten. Somit bleibt es, wie bis jetzt noch gültig, mit über 10 Personen im privaten Bereich nicht gestattet, sich in geschlossenen Räumen zu treffen.

Die Möglichkeiten zum Training oder auch zu Prüfungen sind davon unangetastet, da diese ausschließlich im Freien stattfinden. Dennoch bleibt auch aktuell die Kommune vor Ort entscheidet über ein Vorgehen.

Der Vorstand des Vereins hat sich, mit Zustimmung des Zuchtausschusses, für eine Verlängerung der Corona Not VO ausgesprochen. So können, wie bereits letztes Jahr praktiziert, Züchter mit noch fehlenden Zuchtbewertungen oder Prüfungen einen alternativen Weg in die Zucht nutzen. ( VO anbei)

Die Diskussion über das neue Tierschutzgesetz ist auch im Verein sehr aktuell. Es ist eine Änderung in der Durchführung gerade in Punkto Schutzdienst / Stockbelastung zu erwarten. Im Moment ist es zu früh hier über Ergebnisse zu informieren, da gerade aktuell auch der VDH und die FCI in den bundesweiten Abgleich eingebunden sind. Dennoch eine Tendenz wage ich nach dem Vorbild Österreich abzugeben. Dennoch sollten wir auf die Fachleute vertrauen, die sich gerade mit der Gesetzeslage und der Umsetzung für den Breitensport beschäftigen.

 

Gruß & beste Gesundheit 

Andreas Heß

Der Vorstand der LG 07

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder der Landesgruppe,


ich hoffe, alle sind wohlauf im Jahr 2022 im Kreise von Freunden und der Familie angekommen.
Leider haben wir nach wie vor immer noch die pandemische Situation, aus der heraus wir für den Verein Entscheidungen, auch manchmal unerwünscht, treffen müssen. Es ist immer noch abzuwägen zwischen: möglich, machbar und verantwortbar.
So ist der Vorstand einstimmig zu dem Beschluss gekommen die Fachwartetagung wie auch die LG - Delegiertentagung abzusagen.

Wir alle hoffen, dies ist die letzte Entscheidung in diesem Ausmaß und dass das Jahr uns im Laufe ein Ende der ständigen Einschränkungen bringt.

Die Ortsgruppen betreffend ist das gleiche Prozedere, wie bereits letztes Jahr besprochen, möglich. Das soll im Einzelnen bedeuten, dass die Vorstände, die ggf. durch Wahlen im Turnus neu zu wählen gewesen wären, so lange im Amt bleiben, bis sich die Möglichkeit einer Versammlung bietet.
Eine Kassenprüfung soll auch unter diesen Umständen möglich gewesen sein. Soll bedeuten, dass einem neuen Wirtschaftsjahr nichts im Wege steht und durchaus auch eine spätere Vorstellung der OG-Amtsträgerberichte möglich und zumutbar ist.
Die Wahl der OG-Delegierten zur Landesversammlung ist in diesem Jahr nicht nötig, so ist eine OG auch nicht an Fristen einer Jahreshauptversammlung gebunden.
Die Delegierten der Landesversammlung zur SV-Bundesdelegiertentagung bleiben bestehen.
Die Fachberichte der LG-Amtsträger werden wir zeitnah auf der LG Homepage veröffentlichen.

Wir bitten um euer Verständnis und wünschen euch allen Gesundheit.

 

Andreas Heß
Der Vorstand

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (TSchHundeV2021.pdf)TSchHundeV2021.pdf[ ]69 kB

Das Panorama 02/21 findet ihr im internen Bereich!

Auf der Bundes-FH am vergangenen Wochenende wurde Dunja Recker mit ihrem Yendrick vom Hohner Berg mit 199 Punkten (99/100) Vizebundessiegerin.

Die Landesgruppe gratuliert Dunja zu diesem tollen Erfolg!

BFH2022

Die Landesgruppe freut sich ganz besonders Daniel Hanswillemenke als neu berufenen Zuchtrichter in den Richterstab der LG aufnehmen zu können. Trotz der Corona - Umstände konnte Daniel die Ausbildung zügig abschließen.

Wir gratulieren von Herzen und wünschen allzeit eine glückliche Hand!

Andreas Heß
Der Vorstand der LG

Das Panorama 01/21 findet ihr im internen Bereich!

Das Plugin funktioniert nicht im mobilen Modus. Bitte angehängte Datei laden.