Geehrte Vereinskollegen *-innen,

leider ergeben sich im Zuge der ersten Lockerungen in unserer LG im Moment noch keinerlei Veränderungen, auch wenn wir diese so sehr erhofft hatten.

Für unsere Ortsgruppen und unsere Landesgruppe bedeutet dies weiterhin den Shutdown in Punkto Übungsbetrieb und Veranstaltungen.
Heute hat die HG eine erneute Veranstaltungssperre bis zum 31. Mai festgesetzt.
Ob es darüber hinaus zu weiteren Verlängerungen dieser Sperre kommen wird, kann im Moment leider keiner vorhersehen.

Die Verordnung des Landes NRW zur Änderung von Rechtsverordnungen zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 vom 16. April 2020 hat weiterhin Bestand und wird von den zuständigen Ordnungsbehörden der Kommunen umgesetzt.

In § 3 Abst. (3) heißt es hierzu:
Untersagt sind jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte in Vereinen, Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen.

Diese VO wird leider, trotz aller Versuche dieses für unsere Tätigkeiten nochmals zu beleuchten, weiterhin in Kraft bleiben.
Ich habe nicht nur bei meiner eigenen Kommune versucht dieses in ein anderes Licht zu rücken, leider ohne Erfolg. Die einzige Tätigkeit, die laut Aussage der zuständigen Ämter möglich ist, ist die Pflege am Grundstück. Dies betrifft die Rasenmahd und der Heckenschnitt.

Dennoch möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass es nach Rücksprache mit den verschiedenen zuständigen Ordnungsbehörden evtl. möglich ist, Einzeltraining durchzuführen. Was im Einzelnen bedeuten kann, dass zwei Personen mit ihrem Hund, Fährte oder Unterordnung, trainieren können.
Eine Absprache bzw. Aufruf zur Übungsstunde, mit mehreren Teilnehmern (Parkplatz voll) darf es nicht geben!
All dies müsst Ihr mit eurer eigenen Ortnungsbehörde klären !

Es gibt vielerlei Überlegungen seitens des SV Vorstands, der HG und der Ausschüsse auf die aktuelle Situation positiv Einfluss zu nehmen. Gerade in Bezug auf das Hochhalten der Zuchtzahlen und der Wiederaufnahme des Vereinslebens im Besonderen. Doch leider sind wir alle an unsere Landesregierungen gebunden und werden hierzu noch etwas ausharren müssen, bis wir wieder zur normalen Tagesordnung übergehen können.

In diesem Sinne möchte ich nochmals zur Geduld aufrufen!
Bleibt gesund! 

Mit sportlichem Gruß

Andreas Heß