„Wenn ihr mich sucht, sucht in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter.“

– Rainer Maria Rilke

 

Mit großer Bestürzung und Fassungslosigkeit haben wir die Mitteilung entgegengenommen, dass unser Vorstandsmitglied Bernhard Bexten plötzlich und unerwartet verstorben ist.
Wir alle sind entsetzt, dass unser geschätzter Vorstandskollege, Freund und Rettungshund­beauftragter plötzlich aus unser aller Mitte gerissen wurde.
In diesen schweren Stunden für seine Angehörigen besteht unser Trost nur darin, liebevoll zu schweigen und schweigend mitzuleiden.
Bernhard war seit 15 Jahren SV Mitglied. Seine Liebe galt dem DSH, seine Passion war das RH Wesen.
Seit 2013 war er Vorsitzender seiner OG Delbrück.
Seit 2016 bekleidete Bernhard das Amt des Beauftragten für die Spezialhundeausbildung in unserer Landesgruppe.
Seine Besonnenheit, sein wohlüberlegtes Handeln, seine Hilfsbereitschaft, seine Kompetenz und sein Engagement für das Rettungshundewesen, haben wir immer bewundert. Diese Bande der Bewunderung werden mit dem Tod nicht durchschnitten.

Lieber Bernhard,
es ist so schwer zu verstehen, dass wir Dich nicht mehr in unserer Mitte haben werden, aber immer sind da Spuren Deines Wirkens, Bilder, Augenblicke und Erinnerungen, die uns an Dich erinnern und uns glauben lassen, dass Du weiterhin bei uns bist.
Es fehlen immer noch die Worte dieses Unbeschreibliche zu beschreiben, es bleibt einzig die Gewissheit, dass Du, Bernhard, immer in unseren Herzen fortleben wirst.
Das schönste Denkmal, dass ein Mensch bekommen kann, steht nicht auf irgendeinem Platz, sondern im Herzen seiner Mitmenschen.
Unsere Hilflosigkeit und Betroffenheit macht uns weiterhin sprachlos. Liebevolles Erinnern und Dankbarkeit ist alles, was wir Dir jetzt noch zurückgeben können. 

Der LG Vorstand und die OG Delbrück