Sehr geehrte Damen und Herren,

mit unserer Aussendung vom 14.07.2022 hatten wir Sie über die aktuelle Verlautbarung des VDH an die prüfungsberechtigten Vereine zum Thema „Stockbelastungstest“ informiert.

Zwischenzeitlich hat sich der SV-Vorstand intensiv mit der Thematik und der Umsetzung im Verein ab dem 01.08.2022 auseinandergesetzt und folgende Festlegungen beschlossen.

  1. Für die betreffenden Teile der Überprüfungen innerhalb des Vereins, die einen Stockbelastungstest enthalten (Prüfungen gemäß der FCI-/VDH-Prüfungsordnung (IGP 1 – 3) / ZAP des SV / Schutzdienst bei der Körung / TSB-Überprüfung bei der SV-Bundessiegerzuchtschau, etc.) gilt mit Wirkung vom 01.08.2022, dass keine Berührung bzw. keine physische Belastung des Hundes mittels des Softstocks erfolgt.
  2. Die Festlegungen der Körordnung für die Durchführung des Schutzdienstes (Körordnung 6.3. Schutzdienst, Ziff. 7) werden ebenfalls mit Wirkung vom 01.08.2022 bis zur Beschlussfassung über eine Änderung der Körordnung durch die Bundesversammlung 2023 ausgesetzt. Insofern gilt dies auch für die Durchführung der TSB-Überprüfung in den Gebrauchshundklassen anlässlich der SV-Bundessiegerzuchtschau 2022 in Nürnberg.
  3. Für die Durchführung und Beurteilung ist folgendes zu beachten:

    Hat der Hund gefasst, ist er durch Schlagandrohung und Bedrängen durch den Helfer zu belasten. Die Schlagandrohung erfolgt mit einem Softstock durch zwei berührungslose Schlagandrohungen in Richtung des Widerrists/Schulter.

Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit in dieser Angelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Setecki