Die Wesensbeurteilung in der OG Delbrück wird verschoben auf Sonntag 12.07.2020!

Sehr geehrte Vereinskollegen-/innen,

Leider hören die Meldungen nicht auf.

Der für den Kreis Gütersloh verordnete Lockdown ist nun auch auf den Kreis Warendorf ausgeweitet worden.
Auch hier sollten wir uns nun in dieser schweren Zeit solidarisch und mit der gebotenen Vorsicht mit dieser Situation auseinandersetzen und vorsorglich die Vereinsaktivitäten der betroffenen Ortsgruppen auf das weiteste einschränken. Die offenbar beste Vorsorge wird hier eine deutliche Einschränkung des Übungsbetriebs bedeuten!
Unsere Fürsorgepflicht gegenüber den Mitgliedern, Richtern und Besuchern sollte hier in Punkto Gesundheit das höchste Gebot sein!

Dies betrifft die OGen:

  • OG Oelde
  • OG Beckum
  • OG Neubeckum
  • OG Wadersloh

Wir wollen hoffen, dass die Kontaktsperre nicht länger als bis zum 30. Juni andauern wird. 

Mit sportlichem Gruß

Der Vorstand

Sehr geehrte Vereinskollegen/-innen, 

leider hat uns alle diese aktuelle Meldung sehr überraschend getroffen.

Wir sollten uns nun in dieser schweren Zeit solidarisch und mit der gebotenen Vorsicht mit dieser Situation auseinandersetzen und vorsorglich unsere Vereinsaktivitäten gerade in den im Kreis Gütersloh betroffenen Ortsgruppen auf das weiteste einschränken. Die offenbar beste Vorsorge wird hier eine deutliche Einschränkung des Übungsbetriebs bedeuten!
Unsere Fürsorgepflicht gegenüber den Mitgliedern, Richtern und Besuchern sollte hier in Punkto Gesundheit das höchste Gebot sein!

Ich möchte hierzu die betroffenen OGen ausdrücklich auffordern. Dies betrifft folgende OG's:

  • OG Rheda
  • OG Wiedenbrück
  • OG Bornholte/Varensell
  • OG Rietberg
  • OG Schloß Holte
  • OG Verl
  • OG GT e.V.
  • OG GT-Nord
  • OG GT-Süd
  • OG Harsewinkel
  • OG Holtkamp

Ich möchte auch ausdrücklich darauf hinweisen, dass es unter diesen Umständen nicht möglich sein kann eine Vereinsprüfung / Training durchzuführen. 

Zunächst sollte von einer Zeitspanne bis zum 26. Juli 2020 ausgegangen werden!

Diese Empfehlung stützt sich auf Anraten der Kreisbehörde Gütersloh!

Mit sportlichem Gruß

Der Vorstand

Sehr geehrte Vereinskollegen/-innen

am 15.06.20 hat die erste Präsens-LG-Vorstandssitzung stattgefunden.
Aufgrund der aktuellen Situation war es uns bis dato nur per Telefonkonferenz möglich zusammenzukommen.

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir eine der ersten Landesgruppen sind, in der der Betrieb wieder anlaufen konnte. Viele Veranstaltungen sind uns verloren gegangen, so auch die meisten Bundesveranstaltungen. Selbstverständlich freuen wir uns sehr darüber, dass die in unserer LG geplante Bundes-FH bis dato noch nicht seitens des Bundesvorstandes gestrichen wurde.
Das Prüfungs- und Körwesen sowie die Wesensbeurteilungen sind bereits wieder angelaufen und haben schon den gewünschten Zulauf erfahren. Leider sind die Meldezahlen weiterhin begrenzt, so dass wir nochmals einen alten Gedanken in einen Beschluss gefasst haben. Um auch künftig den Hunden und Hundeführern der eigenen LG den gewünschten Startplatz zu sichern, sehen wir dieses als notwendig an. Selbstverständlich bedauern wir sehr, dass es nicht in jeder LG in diesem Maße möglich ist Veranstaltungen durchzuführen, wie dies evtl. bei uns möglich ist, dennoch sollten wir hier vorrangig die eigenen Mitglieder im Fokus haben.
Die Beschlüsse zur Meldung Körung und WB findet ihr unter LG-Intern.

An dieser Stelle auch nochmal der Hinweis: Der interne Bereich ist für alle Mitglieder der LG über OG-Nummer und Passwort zugänglich! Das Passwort ist den OG-Vorsitzenden bekannt und sollte durch diese an euch weitergegeben werden.

Wie bereits anfangs angesprochen sind die meisten Bundesveranstaltungen gestrichen. So auch die BSP. Auf Nachfragen an die Hundeführer besteht offenbar kein Interesse für eine LGA in diesem Jahr. Doch sind wir der Auffassung, dass es eine Landesmeisterschaft auch in diesem Jahr geben sollte. So haben wir am 15. November einen LG-Wettkampf ins Leben gerufen. Starten kann jeder Hundeführer mit seinem Hund in den Prüfungsstufen 1-3 in den Abteilungen B & C. So möchten wir auch diejenigen ansprechen, die evtl. nicht geplant hatten auf einer LGA zu starten. Der Veranstaltungsort steht noch nicht fest, wird aber zeitnah bekannt gegeben.

Für die Jugend ist es aufgrund der Pandemiesituation nur schwerlich möglich ein Zeltlager durchzuführen. So mussten wir es schweren Herzens für dieses Jahr absagen. Aber es wird auch für die Jugendlichen einen LG-Wettkampf geben, der auch schon in der Vorbereitung steht.

Der Tag der Ehrungen mit Stammtisch ist für den 20. September geplant, wie gehabt in der OG Lippstadt zu 15:00 Uhr. Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme.

Für nähere Infos und Details nehmt bitte Kontakt mit den Fachwarten auf.

Mit sportlichem Gruß

Der Vorstand

Bitte beachtet die unten aufgeführten SV-Richtlinien zur Durchführung der Veranstaltungen! 

Der reibungslose Ablauf und vor allem die behördlichen Genehmigungen der Veranstaltungen sind nur gewährleistet, wenn diese Richtlinien und die Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen von euch eingehalten werden. 

 

Im mobilen Modus wird das PDF-Plugin nicht unterstützt. Bitte ganz nach unten scrollen und Anhänge öffnen! 

 

Geehrte Vereinskollegen *-innen,

leider ergeben sich im Zuge der ersten Lockerungen in unserer LG im Moment noch keinerlei Veränderungen, auch wenn wir diese so sehr erhofft hatten.

Für unsere Ortsgruppen und unsere Landesgruppe bedeutet dies weiterhin den Shutdown in Punkto Übungsbetrieb und Veranstaltungen.
Heute hat die HG eine erneute Veranstaltungssperre bis zum 31. Mai festgesetzt.
Ob es darüber hinaus zu weiteren Verlängerungen dieser Sperre kommen wird, kann im Moment leider keiner vorhersehen.

Die Verordnung des Landes NRW zur Änderung von Rechtsverordnungen zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 vom 16. April 2020 hat weiterhin Bestand und wird von den zuständigen Ordnungsbehörden der Kommunen umgesetzt.

In § 3 Abst. (3) heißt es hierzu:
Untersagt sind jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte in Vereinen, Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen.

Diese VO wird leider, trotz aller Versuche dieses für unsere Tätigkeiten nochmals zu beleuchten, weiterhin in Kraft bleiben.
Ich habe nicht nur bei meiner eigenen Kommune versucht dieses in ein anderes Licht zu rücken, leider ohne Erfolg. Die einzige Tätigkeit, die laut Aussage der zuständigen Ämter möglich ist, ist die Pflege am Grundstück. Dies betrifft die Rasenmahd und der Heckenschnitt.

Dennoch möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass es nach Rücksprache mit den verschiedenen zuständigen Ordnungsbehörden evtl. möglich ist, Einzeltraining durchzuführen. Was im Einzelnen bedeuten kann, dass zwei Personen mit ihrem Hund, Fährte oder Unterordnung, trainieren können.
Eine Absprache bzw. Aufruf zur Übungsstunde, mit mehreren Teilnehmern (Parkplatz voll) darf es nicht geben!
All dies müsst Ihr mit eurer eigenen Ortnungsbehörde klären !

Es gibt vielerlei Überlegungen seitens des SV Vorstands, der HG und der Ausschüsse auf die aktuelle Situation positiv Einfluss zu nehmen. Gerade in Bezug auf das Hochhalten der Zuchtzahlen und der Wiederaufnahme des Vereinslebens im Besonderen. Doch leider sind wir alle an unsere Landesregierungen gebunden und werden hierzu noch etwas ausharren müssen, bis wir wieder zur normalen Tagesordnung übergehen können.

In diesem Sinne möchte ich nochmals zur Geduld aufrufen!
Bleibt gesund! 

Mit sportlichem Gruß

Andreas Heß

 

 

 

 

Der WUSV-Universalsieger-Wettbewerb in Straßburg ist verschoben worden auf Ende November (26.-29.11.20)!