Nachruf Fritz Langer

Wie wir erst jetzt erfahren haben verstarb am 3. September unser langjähriges Landesgruppenmitglied Fritz Langer aus Lügde im Alter von 76 Jahren.

Nachdem er 1963 in den SV eingetreten war, widmete er sich mit viel Hingabe seiner Schäferhundezucht „vom Haus Langer".

Letztendlich stehen stolze 53 Jahre SV Mitgliedschaft auf seinem Konto.

1970 war er eines der Gründungsmitglieder der neugegründeten OG Lügde. Der Deutsche Schäferhund war viele Jahre sein Lebensinhalt.

Noch im Alter von 70 Jahren ließ es sich Fritz Langer nicht nehmen mit seinem Verkaufsstand auf den Schauen in unserer Landesgruppe präsent zu sein.

Die Landesgruppe Ostwestfalen-Lippe wird Fritz Langer als Schäferhundliebhaber der ersten Stunde immer in guter Erinnerung behalten.

Der Landesgruppenvorstand

Panorama 02/16

Im internen Bereich findet ihr das aktuelle Panorama zum Download!

Infoveranstaltung Universal-WM

WUSV-Universalsiegerwettbewerb vom 17.-19. Juni 2016

Liebe LG-Mitglieder,

der Vorstand der Landesgruppe lädt alle interessierten LG-Mitglieder am


          Donnerstag, den 9. Juni um 18:30 Uhr in das Vereinsheim der OG Schloß Neuhaus


zu einer Informationsveranstaltung zum WUSV-Universalsiegerwettbewerb ein. Bei dieser Gelegenheit bieten wir an, Informationen von der Bundesversammlung 2016 zu geben und auch Fragen zur BV zu beantworten. Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen.


Wir benötigen noch weitere Helfer, um einen reibungslosen Ablauf rund um das Hermann Löns Stadion bestmöglich zu gewährleisten. Von Donnerstag bis Sonntag sind Frühschichten (6:30 – 13:00 Uhr) und Spätschichten (13:00 - 19:00 Uhr) zu vergeben. Die Vergütung der Schichten läuft wie bei der DJJM 2014.
Anmeldungen zur Informationsveranstaltung, Übernahme von Schichten oder auch Anmelden von Kuchenspenden auf der WUSV-Universalsieger WM bitte via Email oder telefonisch melden an:
gerd(at)dexel.de oder Anrufbeantworter 05254 / 64 0 46 99


Informationen auch unter:
www.schaeferhunde.de/universal-wm


Am Samstag, den 18. Juni findet um 20 Uhr ein Festabend in der wunderschönen Schützenhalle im Schlossgarten vom Schloß Neuhaus statt. Wir bitten um Anmeldungen zum warmen Buffet und anschließendem Tanz. Der Eintritt ist frei. Wir bitten auch hier um rege Teilnahme, damit wir uns als guter Gastgeber zeigen können.
Auch bei der Planung der Siegerehrung haben wir uns Mühe gegeben und würden uns über viele Gäste, besonders auch noch bei der Siegerehrung am Sonntag, den 19. Juni um 16:00 Uhr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Gerd Dexel

Kommissarischer Kassenwart

Liebe Landesgruppenmitglieder,

zu unserem Bedauern ist unser LG-Kassenwart Andreas Hess aus persönlichen Gründen vom Amt des LG- Kassierers zurückgetreten.

Der Vorstand bedankt sich bei Andreas recht herzlich für seine engagierte und zuverlässige Arbeit im Landesgruppenvorstand.

Wir wünschen Andreas weithin viel Erfolg, Spaß und Freude in unserem gemeinsamen Hobby, mit dem Deutschen Schäferhund.

Wir freuen uns mit Daniel Hanswillemenke eine Person gefunden zu haben, die neben betriebswirtschaftlichen Kenntnissen auch als Budget-Verantwortlicher fachkundig ist, und der bereit ist das Amt des LG- Kassenwartes kommissarisch bis zur nächsten Delegiertenversammlung zu übernehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Gerd Dexel

Nachruf Hermann Pierenkemper

Ein Leben für den Deutschen Schäferhund

Todesanzeige Hermann

Ein Leben voller Tatkraft und Energie wurde durch einen sanften Tod beendet.

Am 21.01.2016, 14 Tage vor seinem 77. Geburtstag, verstarb unser langjähriges, geschätztes Landesgruppenmitglied Hermann Pierenkemper.

1959, gerade 20 jährig, trat er dem SV und seiner Ortsgruppe Wiedenbrück bei. Bis zu seinem Tod hielt er ihr 57 Jahre lang die Treue. Er hat sich in dieser Zeit die uneingeschränkte Achtung und Anerkennung aller Schäferhundfreunde, auch über unsere Landesgruppengrenzen hinaus, erworben. Seine ganze Liebe und Schaffenskraft hat er in sein Hobby, den Deutschen Schäferhund, investiert. Er war nie verheiratet. Seine Hunde waren seine Familie. Auch als es ihm gesundheitlich schlechter ging, führte ihn sein Weg immer noch zum Übungsplatz und zu den Tagungen und Schauen in der Landesgruppe.

Seine Weggefährten beschreiben ihn wie folgt: Gesellig. Immer fair, nie nachtragend. Zielgerichtet, aber nie verbissen.

Sein Zwingername „ Vom Klosterbogen „ erlangte in den 70er und 80er Jahren Weltruhm. Ihm gelang 1968 auf der BSZS in Mannheim das Kunststück den Siegertitel in der GHKL Rüden (Dido von der Werther Königsallee) und in der JKL Hündinnen (Conny vom Klosterbogen) zu erlangen.

Wir alle werden ihn als sympathischen, liebenswerten und kompetenten Züchterkollegen und Freund in Erinnerung behalten.

In stiller Trauer,

der Vorstand der Landesgruppe Ostwestfalen Lippe