Nachruf Hermann Pierenkemper

Ein Leben für den Deutschen Schäferhund

Todesanzeige Hermann

Ein Leben voller Tatkraft und Energie wurde durch einen sanften Tod beendet.

Am 21.01.2016, 14 Tage vor seinem 77. Geburtstag, verstarb unser langjähriges, geschätztes Landesgruppenmitglied Hermann Pierenkemper.

1959, gerade 20 jährig, trat er dem SV und seiner Ortsgruppe Wiedenbrück bei. Bis zu seinem Tod hielt er ihr 57 Jahre lang die Treue. Er hat sich in dieser Zeit die uneingeschränkte Achtung und Anerkennung aller Schäferhundfreunde, auch über unsere Landesgruppengrenzen hinaus, erworben. Seine ganze Liebe und Schaffenskraft hat er in sein Hobby, den Deutschen Schäferhund, investiert. Er war nie verheiratet. Seine Hunde waren seine Familie. Auch als es ihm gesundheitlich schlechter ging, führte ihn sein Weg immer noch zum Übungsplatz und zu den Tagungen und Schauen in der Landesgruppe.

Seine Weggefährten beschreiben ihn wie folgt: Gesellig. Immer fair, nie nachtragend. Zielgerichtet, aber nie verbissen.

Sein Zwingername „ Vom Klosterbogen „ erlangte in den 70er und 80er Jahren Weltruhm. Ihm gelang 1968 auf der BSZS in Mannheim das Kunststück den Siegertitel in der GHKL Rüden (Dido von der Werther Königsallee) und in der JKL Hündinnen (Conny vom Klosterbogen) zu erlangen.

Wir alle werden ihn als sympathischen, liebenswerten und kompetenten Züchterkollegen und Freund in Erinnerung behalten.

In stiller Trauer,

der Vorstand der Landesgruppe Ostwestfalen Lippe